Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Dez 13, 2020 in Allgemeine Themen | 1 Kommentar

Weihnachten 2020, Zeit der Wünsche

Weihnachten 2020, Zeit der Wünsche

Gefällt dir mein Beitrag? Dann teile ihn doch!

Es ist Weihnachtszeit, Wünsche haben wieder Hochkonjunktur. Auch ich bin gespannt was diesmal unter dem Gabentisch liegen wird. Doch ein Wunsch wurde mir bereits vorab erfüllt. Denn zwei meiner Kurzgeschichten haben Einzug in eine Weihnachtsantologie gefunden.

Wie es dazu kam und um was für Texte es sich dabei handelt, möchte ich dir heute erzählen. 🙂 Um es gleich vorweg zu nehmen: dieser Beitrag enthält Werbung (meine persönliche Empfehlung), auch wenn ich kein Geld dafür bekomme!

Wünsche an Weihnachten

Weihnachten ist eine tolle Zeit, oder? Da gehen Wünsche oft schon allein dadurch in Erfüllung, weil man sie zufällig in einem Gespräch erwähnt hatte. Manchmal muss man sie vielleicht auch konkret äußern. Um auf Nummer sicher zu gehen hilft auch eine schriftliche Notiz auf einem Wunschzettel. So werden in dieser Zeit häufig Wünsche erfüllt, ohne dass wir etwas dazutun müssen. 😉

Bei den meisten Wünschen unter dem Jahr funktioniert das leider nicht so gut. Da ist man selbst gefordert. Da muss man aktiv werden. Zumindest muss man die Basis schaffen, damit der Wunsch überhaupt in Erfüllung gehen kann. Mit anderen Worten: Auf eine “Glücksfee” braucht man da nicht zu hoffen! 🙂

Mein konkreter Wunsch

Ich hege zum Beispiel schon länger den Wunsch Geschichten zu verfassen, die einmal in einem Buch veröffentlicht werden.

Dafür braucht es aber erst einmal eine Geschichte. Dementsprechend müssen Ideen entwickelt, Texte geschrieben, Korrigiert und überarbeitet werden. Erst dann habe ich zumindest die Möglichkeit geschaffen ,dass dieser Wunsch überhaupt in Erfüllung gehen kann. Im Sommer diesen Jahres hat sich dann auch endlich eine Gelegenheit ergeben, dieses Ziel zu erreichen.

Der “Edition Paashaas Verlag” hat zu einem Schreibwettbewerb aufgerufen. Das Thema lautete: Moderne Weihnachten. Die besten Geschichten sollten dann in einer Weihnachtsantologie veröffentlicht werden. Das war vielleicht genau die Gelegenheit, auf die ich so lange gewartet hatte.

Kurzentschlossen setzte ich mich also an den Schreibtisch und versuchte mich an einer Geschichte. Gar nicht so einfach, schließlich war es Sommer! Unter diesen Umständen in Weihnachtsstimmung zu kommen, stellte eine zusätzliche Herausforderung dar.  😉

Nichts desto Trotz ich hatte eine Geschichte hinbekommen. Und nicht nur das, ich hatte sogar noch eine zweite verfasst. Zwei Texte durfte man einreichen und das hatte ich auch getan. So erhoffte ich mir eine größere Chance, dass wenigstens einer der Beiden angenommen würde.

Wünsche werden wahr

Um es kurz zu machen, es sind tatsächlich beide Geschichten angenommen worden. Ist das nicht klasse? Manchmal gehen Wünsche also doch in Erfüllung. Ich hab mich auf jeden Fall riesig gefreut. Erst recht, als ich das Buch vor Kurzen in  Händen halten durfte.

Kleiner Einblick in meine Geschichten:

Falls ich dein Interesse wecken konnte, hier mal kurz zu meinen Geschichten. Da die Geschichten generell recht kurz sind, kann ich hier allerdings nur ganz wenig darüber erzählen. Ansonsten bräuchte man sie am Schluss womöglich nicht mehr lesen. 😉

In einer Geschichte geht es um den blinden Max und die sehende Sabine. Beide lernen sich auf einem Weihnachtsmarkt kennen. Eine Romanze bahnt sich an. Doch Max hat Bedenken: Kann eine so ungleiche Beziehung funktionieren?

In der zweiten Geschichte geht es um ein Mädchen das zwei Weihnachtswichtel bei ihrer Arbeit ertappt. Dabei versuchen sich die beiden Weihnachtshelfer mit viel Humor  aus der Affäre zu ziehen.

ich hoffe ich hab damit nicht zu viel verraten! Aber ich denke man kann ganz gut erkennen, ich hab versucht zwei ganz unterschiedliche Geschichten zu erzählen. Und genau so ist das buch auch angelegt. Viele  Autoren bringen ganz unterschiedliche Erzählungen zum Besten. .

Weihnachten kann kommen

Dieses Jahr wird  das Weihnachtsfest für die meisten von uns ziemlich anders. Auch ich sehe dem ganzen mit mulmigen Gefühlen entgegen. Dennoch es liegt an uns das Beste daraus zu machen. Die Pandemie wird irgendwann überwunden sein und Normalität wird Einzug halten. Bis dahin lass uns trotzdem die Zeit genießen und ein schönes, friedliches Fest feiern!

Ich wünsche dir auf jeden Fall eine besinnliche Zeit und vor allem Gesundheit! Naja, und ein paar Geschenke von deinen Lieben können selbstverständlich auch nicht schaden! 😉

Gefällt dir mein Beitrag? Dann teile ihn doch!

1 Kommentar

  1. Lieber David, wow, das ist wirklich schön das dein Wunsch in Erfüllung gegangen ist! Du hast zwar den Verlag erwähnt aber leider nicht den konkreten Titel. Ich würde das Buch sehr gerne kaufen!

    Liebe Grüße, Eva Weiß

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.